Interoperable interactive geometry for Europe
I forgot my login data
Register


Report a bug


Table of Contents
Fan club

Quick Intro Videos
click to start movie
Create A Simple
GeoGebra Resource (25Mb)
click to start movie
Filing a review
click to start movie
Find a Resource

SPONSORS
This platform is brought to you by the intergeo project, funded under the eContent Plus programme of the European commission and by partners

Der Traum vom Fliegen


(2 reviews, last on 2014-11-18)

Schulpraktische Übungen

Name: Christopher Reinhard

Schule: Imaginär

Betreuung: XY

Stundenthema: Fliegen

Bedingungen

Institutionelle Bedingungen:

Werkrealschule mit großem Anteil an SuS mit Migrationshintergrund.
 

Anthropologische Bedingungen:


 

Sachanalyse

Sach Didaktisch:

Die Stunde gehört zur Unterrichtseinheit Luft und Luftdruck. In den vorhergehnden Stunden wurden Phänomene zu Schall und Luftdruck untersucht. Den SuS ist bekannt das warme Luft eine geringer Dichte als kalte Luft hat und deshalb leichter ist. In der letzten Stunde wurde mit Papierfliegern experimentiert.

Bildungsplan Realschule 2004: "Die SuS können die Phänomene Schwimmen und Fliegen anhand geeigneter Experimente untersuchen und aufgrund dessen einfache Schwimm- bzw. Flugobjekte konstruieren oder optimieren (7)."

Aus didaktischer Sicht bietet sich das Thema an, da das Fliegen zwar etwas alltägliches geworden ist (Beobachten von Flugzeugen am Himmel, Flugmodelle z.B. Mini Helis, Helium Ballons), die Vorstellung davon, dass ein ~100 Tonnen schweres Flugzeug sich in die Lüfte erhebt dennoch etwas faszinierendes hat.

Einen Gegenwarts oder Zukunftsbezug zu konstruieren fällt bei dem Thema schwer. Evtl lässt sich durch das Wissen Flugangst reduzieren.
 

Sach Methodisch:

Der Unterricht soll im Sandwch Prinzip erfolgen, das heisst Frontal- und Eigen- bzw. Gruppenarbeitsphasen wechseln sich ab. Dadurch wird die Stunde nicht zu eintönig. In den Frontalphasen erfolgt erst eine Wiederholung und dann eine Ergebnissicherung.

Neben Medien zur Veranschaulichung der Daten der Albatrosse, wird ein Film mit entsprechendem Arbeitsblatt zu Albatrossen gezeigt (http://www.youtube.com/watch?v=HkejZYfVmdE). Dieser Filmausschnit zeigt auf lustige Weise einige Faktoren die den Flug der Albatrosse (aber auch allgemein Flugobjekte) beeinflussen können. Hier können die SuS sich etwas entspannen und selbständig arbeiten.

Puffer: Video zum Red Bull Flugtag (z.B. http://www.youtube.com/watch?v=3Z_ze2XF9vQ). Video jeweils vor dem Abheben stoppen und SuS schätzen und begründen lassen ob das Objekt weit fliegt oder nicht.
 

testest

Sach Lernziele:


Fachliche Ziele:

  • Die SuS wissen, dass Gewicht, Spannweite (bzw. Tragfläche) wichtige Faktoren beim Fliegen sind
  • Die SuS erkennen darüber hinaus, dass (Wind-)Geschwindigkeit und Luftverwirbelungen den Flug beeinflussen
testest


 

Verlaufsplan

  Zeitdid. FktInhaltmeth. GrundformLehrer/SchülerMedienTZ
10FestigungSammeln der Ergebnisse der voherigen StundeUG: fragend entw.L. sammelt Stichpunkte die SuS nennenTafelTZ3
10MotivationDaten von Albatross udn Papierfliegern werden tabellarisch verglichen. Anschließend durch Material greifbar gemacht.UG: gelenktesL. Schreibt die Tabelle an die Tafel. SuS können Masse und Spannweite "erfahren"Tafel, Sixpack, Maßband 
10Erarbeitung EinzelarbeitSuS sehen den Film und füllen das Arbeitsblatt in EA ausBeamer, Arbeitsblatt, Filmausschnitt 
10ErgebnissicherungUmwelteinflüsse haben Auswirkungen auf Flugverhalten.UG: moderiertSuS nennen ihre Erkenntnisse und L. schreibt diese an die TafelTafel, Heft 
5Transfer UG: offenesSuS versuchen zu erraten ob ein objekt gute Flugeinschaften hat oder nicht und begründen ihre Einschätzung.Beamer, Filmausschnitt 

 

Literatur

Bildungsplan Realschule 2004 BW