Interoperable interactive geometry for Europe
I forgot my login data
Register


Report a bug


Fan club

Quick Intro Videos
click to start movie
Create A Simple
GeoGebra Resource (25Mb)
click to start movie
Filing a review
click to start movie
Find a Resource

SPONSORS
This platform is brought to you by the intergeo project, funded under the eContent Plus programme of the European commission and by partners

Einführung Koordinatensystem Klasse 5

Schulpraktische Übungen

Name: Johannes Ott (Mathe, Physik / 4. Semester)

Schule: Herdergymnasium mit 5 am

Betreuung: Frau Dr. Oettel und Herr Dr. Sommer

Stundenthema: Einführung des Koordinatensystems
 

Bedingungen

Institutionelle Bedingungen:

27 SuS, 9 Jungs, 18 Mädchen

durch Lehrerin festgelegte Sitzordnung

Englischraum, magnetische Tafel, keine mathematikspezifische Ausstattung

1. Unterrichtsstunde (07.30 Uhr - 08.15 Uhr)
 

Anthropologische Bedingungen:

kein Voriwssen aus Grundschule zu Koordinatensystem vorhande

keine sozialen Konflikte bekannt

keine persönliche Betroffenheit bekannt

erste Unterrichtsstunde für den Studenten
 

Sachanalyse

Sach Didaktisch:

Bildungsplan: Klasse 5/6 am Gymnasium: Geometrie in der Ebene und im Raum, Teilgebiet rechtwinkliges Koordinatensystem

Große Bedeutung in weiterer Schullaufbahn sowohl in Mathematik, als auch in anderen Naturwissenschaften (z.B. Physik)

Stunde innerhalb des Themenkomplexes recht losgelöst, Koordinatensystem wird erst mehrere Wochen später wieder aufgegriffen


 

Sach Methodisch:

Einstiegsphase: Einführung in die Thematik mit bekanntem Alltagsbeispiel

Erarbeitungsphase: SuS lernen neuen Stoff kennen, kennen die Begriffe zum Koordinatensystem, verstehen wie man Punkte abliest und einträgt Sicherungsphase: Anwendung des eben neu gelernten, SuS können mit den Begriffen arbeiten und üben das Eintragen und Ablesen von Punkten
 

Verwendung von "Schiffe versenken" zur Einführung eines Koordinatensystems als Beispiel aus dem Alltzag, einfaches Herstellen einer Analogie

Verwendung von OHP mit Folie statt Tafel, da auf Tafel keine Kästchen vorhanden sind - Kästchen als Hilfe beim Zeichnen des Koordinatensystem

Verwendung von Arbeitsblättern zur Beschleunigung der Übernahme des Erlernten von der Folie
 

Verwendung von Unterrichtsgesprächen zur gemeinsamen Erarbeitung des neuen Wissens und zur Ergebnissicherung, alle Schüler sollen am unterricht beteiligt sein und über die Thematik nachdenken

Verwendung von Einzelarbeit zur Übung, alle SuS lösen die Aufgaben individuell und lernen so den neuen Stoff anzuwenden
 

Als möglicher Puffer dient ein weiteres Arbeitsblatt zur Übung.

Alternative zum Einstieg mit "Schiffe versenken" wäre das Schachspiel gewesen.
 

Sach Lernziele:


TZ 1: SuS erkennen Bedeutung der Einteilung am Rand des Spiels und Möglichkeit der Anwendung in der Theorie TZ 2: SuS kennen die Begriffe x-Achse, y-Achse, Koordinatenursprung

TZ 3: SuS können Punkte im Koordinatensystem ablesen und einzeichnen
 

Methodische Ziele:

MZ 1 SuS können mit den neuen Begriffen umgehen

MZ 2 alle SuS sind aktiv am Unterricht beteiligt
 

Personales Ziel

PZ SuS erarbeiten Thematik selbst mit, dadurch Steigerung des Selbstbewusstseins
 

Soziale Ziele:

SZ 1 Rücksicht durch leise Einzelarbeit

SZ 2 respektvoller Umgang im UG

Verlaufsplan

  Zeitdid. FktInhaltmeth. GrundformLehrer/SchülerMedienTZ
Eröffnung der StundeBegrüßung der SuS, Einsammeln des Ab´s aus der VorwocheLehrervortragLehrer begrüßt, SuS sammeln AB einTafel

EinstiegsphaseSuS erkennen Koordinatensystem in Schiffe versenken
UGLehrer fragt nach der Einteilung/ Bennenung der Felder beim Schiffe versenken
Spiel: "Schiffe versenken"TZ1
MZ 2
SZ 2
PZ
12´ErarbeitungÜbertragung des Koordinatensystems auf die Folie, Einführung der entsprechenden FachbegriffeUGLehrer schreibt auf Folie, Schüler übernehmen auf ABOHP mit Folie; ABTZ 2
SZ 2
26´SicherungSuS üben das Ablesen von Punkten
SuS üben das Einzeichnen von Punkten
Einzelarbeit


UG
SuS lesen Punkte aus dem Koordinatensystem vom AB ab
SuS zeichnen vorgegebene Punkte aus dem Buch in ein selbstgezeichnetes Koordinatensystem ein
anschließend gemeinsamer Vergleich
ABTZ 3
SZ 1
MZ 2
Arbeitsblatt

Literatur

http://www.bildung-lsa.de/pool/RRL_Lehrplaene/mathegyma.pdf, 22.06.13, 20.00 Uhr

Mathematik Lehrbuch für die Klasse 5, Sachsen-Anhalt, PAETEC Gesellschaft für Bildung und Technik mbH, Berlin, 2003², S. 169